Kategorien
Aktuelles

Wie mischen wir unsere Lackfarbe?

Umweltfreundlich, präzise und ohne Farbkleckse!

Viele glauben, die Lacke für Autos sind standardisiert und die Farben gibt es fertig gemischt zu kaufen.

Das stimmt so nicht ganz. Grundfarben lassen sich zu jeder beliebigen Lackfarbe mischen.

Nur wie genau lassen sich diese Lackfarben herstellen, wenn nur bestimmte Teile eines Fahrzeugs neu lackiert werden müssen?

Augenmaß vs. Präzision

Benutzte Messbecher warten auf den nächste Einsatz
Messbecher kommen heute nur noch selten zum Einsatz.

Klar, früher musste man mit Messbechern die Lackfarbe mischen und das meist mehrere Male, während eines Lackiervorgangs.

In Zeiten der Zweikomponenten-Lackierung (2K) bestand der Lack aus Farbe und Härter. Nach spätestens einer halben Stunde musste der Lack neu angemischt werden, weil der Härter anfing auszuhärten und der Lack nicht mehr fließen konnte.

Steuergerät für das automatische Anmischen der Lacke
Die Wasserlacke werden vollautomatisch angemischt.

Heute läuft einiges anders. Mittlerweile wird mit umweltfreundlichen Wasserlacken gearbeitet, die mindestens so belastbar sind wie die 2K-Lacke.

Das Mischen macht heute eine computergesteuerte Maschine. Schneller und präziser.

Hier ein lustiges Werbevideo zu unserer Lackfarben-Mischanlage Moonwalk PPG-HD

12 Antworten auf „Wie mischen wir unsere Lackfarbe?“